Allgemein

#5 Update aus Arizona

Hallo ihr Lieben,

das Blog schreiben ist halt doch irgendwie in Vergessenheit geraten und in der Zwischenzeit ist doch einiges passiert. ­čÖé Mit diesem Eintrag m├Âchte ich euch ein kurzes Update aus meinem Leben in Arizona geben.

Familienleben: Mit meiner Gastfamilie verstehe ich mich super und ich bin sehr gl├╝cklich und dankbar meine Gasteltern zu haben. Ich h├Ątte nicht gedacht, dass ich mich so schnell so wohlf├╝hlen werde. Vor zwei Wochen habe ich eine Gastschwester bekommen. Meine Gastschwester Eman kommt von ├ägypten und hat letztes Jahr ein Auslandssemster hier gemacht und ist zur├╝ckgekommen um ihr Studium zu beenden. Wir beiden verstehen uns super und wir sind viel zusammen unterwegs.

Collegeleben: Einer meiner Kurse im College ist bereits beendet, da es nur ein 8-w├Âchiger Kurs war. F├╝r mich geht es jetzt nur noch Dienstag und Donnerstag zum College. Meine anderen beiden Kurse gehen noch bis Anfang Dezember. Meine Kurse erfordern immer einiges an Homework aber wenn man sich Zeit daf├╝r nimmt ist es echt gut machbar. Im College bin ich dem Council of Student Leader beigetreten. Dieser Club organisiert und f├Ârdert die Schulgemeinschaft. Diese Woche hatte unser Maskottchen vom College Geburtstag und das wurde nat├╝rlich gefeiert. Unser Maskottchen ist eine Artischocke und hei├čt ,,Artie“. Mein Club war f├╝r die Organisation der Partywoche zust├Ąndig und es war jeden Tag was anderes geplant. Um die Schulgemeinschaft zu f├Ârdern organisiert mein Club verschiedene Events, wie zum Beispiel die Geburtstagswoche f├╝r das Maskottchen oder im November ein Event zu den bevorstehenden Wahlen. Die Mitarbeit im Club macht super viel Spa├č!

Volunteer Work: W├Ąhrend unseres Jahres m├╝ssen wir 40 soziale Stunden leisten. F├╝r meine ersten Stunden habe ich geholfen ein Fluss zu putzen und Essenspakete f├╝r Kinder zu packen. Im November helfe ich dann noch bei dem Internationalen Filmfestival bei mir in der Stadt. Als Dankesch├Ân erh├Ąlt man hierf├╝r ein Freiticket f├╝r ein Film. Diese Freitickets werde ich mit meiner Gastmutter und Gastschwester einl├Âsen. Im November findet bei mir hier ein IRONMAN statt und dort werde ich von Freitag bis Sonntag ehrenamtliche Arbeit machen.

Internship: F├╝r das zweite Halbjahr m├╝ssen wir uns eine bezahlte Praktikumsstelle suchen. Ich hatte mir bereits eine Praktikumsstelle von Deutschland aus organisiert. Vor zwei Wochen war ich bei der Firma und habe bereits meine Kollegen kennengelernt. Was soll ich sagen, ich freue mich unglaublich auf mein Praktikum. Meine Kollegen haben mich sehr lieb willkommen gehei├čen und mir bereits Projekte vorgestellt woran ich mit ihnen arbeiten werde.

Trips: Nat├╝rlich bleibt an den Wochenenden immer noch gen├╝gend Zeit f├╝r Trips. F├╝r mich standen bis jetzt zwei gr├Â├čere Trips an und es hat sich total gelohnt und war einfach super!

F├╝r meinen ersten gr├Â├čeren Trip ging es nach Kalifornien. Mit Katja und Lukas bin ich den Highway 1 in den Norden von Kalifornien gefahren. Wir hatten verschiedene Stops wie in Monterey, Santa Cruz, Santa Barbara oder Gilroy. Der Highway 1 ist eine Stra├če die direkt an der K├╝ste entlang f├╝hrt und man hat dauerhaft eine super Aussicht auf den Ozean.

Letztes Wochenende ging es f├╝r mich dann in den Norden von Arizona. Ich habe mit Katja und Hannah einen kleinen Roadtrip gemacht und mir den Grand Canyon, Antelope Canyon und Horseshoe Bend angeschaut. In Echt ist es noch viel beeindruckender wie auf Bildern.

Die n├Ąchsten Trips sind bereits geplant und ich kann es kaum erwarten!

Ich hoffe ich lasse Euch mit meinem n├Ąchsten Blogeintrag nicht so lange warten ­čÖé

Take care!

Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.