6) Mein erster Tag in Avon mit meiner Gastfamilie

6) Mein erster Tag in Avon mit meiner Gastfamilie

Gestern bin ich am Flughafen in Cleveland nach einem knapp 2 stündigen Flug von New York zur Mittagszeit in Cleveland angekommen. Dort wurde ich von meiner Gastmutter Chris empfangen. Als erstes sind wir zusammen in die Stadt gefahren und haben uns Cleveland ein wenig angeschaut. Cleveland ist wirklich unglaublich schön und auch längst nicht so voll wie New York aber nach meinem Gefühl auch deutlich weiter gestreut und nicht so dicht wie große deutsche Städte. Ich konnte das FirstEnergy Stadium (Heimstätte der Cleveland Browns Football) und das Stadion der Cleveland Indians (Baseball) sehen. Danach wollten wir zu Chris Lieblingsrestaurant in Cleveland aber dieses hat diese Woche nicht geöffnet. Deshalb sind wir auf dem Markt gegangen haben dort was gegessen und gleichzeitig gesunde Sachen (Obst, selbstgemachtes Brot etc.) eingekauft. Dazu muss man wissen, dass meine Gastfamilie sehr sehr genau auf gesunde Ernährung achtet und fast ausschließlich organische Lebensmittel ohne Zusatzstoffe isst. Auch ist es so, dass sie sehr genau auf die Umwelt achten. Es werden fast ausschließlich Jutebeutel benutzt und wenn es Plastiktüten sind für bestimmte Lebensmittel werden diese wiederverwendet. „Thats not the typical American way“ 🙂 Aber ich finde es sehr gut, dass sie so leben. Interessant fand ich, dass meine Gastmutter ein ganzes Brot welches wir soeben auf dem Markt gekauft haben an einem Obdachlosen gegeben hat. Ja meine Gastmutter hat ein großes Herz. 🙂 Nach dem Lunch sind wir an der Küste vom Erie See gefahren und haben uns die kleineren Städte zwischen Avon meinem Heimatort und Cleveland angeschaut. Die Städte sind alle wunderschön hier. Auf dem Weg haben wir in einem Nachbarort einen Stop gemacht, um dort das Lieblingsbrot von Chris zu kaufen. Ebenfalls haben wir uns dort hingesetzt und Cola (natürlich die aus Mexiko importierte), da in Mexiko die Cola immer noch mit Rohrzucker und nicht mit Maissirup gesüßt wird. Danach sind wir nach Hause gefahren und ich konnte meine Sachen in mein Zimmer bringen. Ich habe ein eigenes Zimmer und ein eigenes Bad. Hier ein paar Eindrücke.

Zum Abendessen haben wir gemeinsam Spaghetti gekocht. Alle Zutaten dafür kommen aus einer Mealbox. Dieses sind Pakete in denen alle Zutaten in der genauen Menge für das Gericht sind. Meine Gastmutter erzählt mir, dass sie öfter so kochen, da so nichts übrig bleibt.

Am Abend haben wir dann meinen Gastvater abgeholt, welcher unter der Woche in Washington D.C. arbeitet. Er nutzt hauptsächlich ein Car Sharing Pool, um günstig und umweltfreundlich zu reisen. Zu dritt sind wir dann zu Mitchels Ice Cream gefahren, um dort das beste Eis in Cleveland und Umgebung zu essen. Hier ist alles selbstgemacht und man hat sogar die Möglichkeit zuzusehen wie sie die verschiedenen Sorten herstellen. Das Eis ist einfach so lecker. Ich hatte die Sorte Cookies & Cream. Ich hätte gerne ein Foto für meinen Blog gemacht aber ich möchte nicht so unhöflich sein und mein Handy dafür benutzen. Zuhause angekommen habe ich mit Chris weitere Hausregeln besprochen und wir haben uns länger über die amerikanische Politik unterhalten. Sie ist politisch sehr interessiert und mit ihr kann man darüber ziemlich offen reden. Auch habe ich mein Gastgeschenk (ein Kochbuch mit deutschen Rezepten auf amerikanisch).

Am nächsten Morgen habe ich gefrühstückt. Es gab Müsli mit verschieden Cerealien; dazu gab es das gestern vom Markt gekaufte Brot und Salami welche sie extra für mich gekauft hat. Dazu einen Kaffee und schön amerikanische Zeitung herrlich. 🙂

Die Stadt Cleveland hat viel in Sport zu bieten.

Danach war ich mit Chris zum ersten Mal in einem Walmart. Dieses ist ein sehr großer Supermarkt mit ganz vielen weiteren Artikel. Hier haben wir eine amerikanische SIM Karte gekauft und zuhause eingerichtet.

Das waren meine Ersten Eindrücke über meine Gatfamilie und meine Umgebung. Es bleibt spannend…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.