#26 Zwischen Truthan und white gravy

#26 Zwischen Truthan und white gravy

Thanksgiving ist einer der wichtigsten Feiertage hier in den USA. Manche sagen sogar, dass dieser Tag wichtiger als Weihnachten ist. Andy und ich sind bei seiner Schwester Patty eingeladen gewesen. Zusammen mit ihren Kindern, den Partner und Enkelkindern kamen wir dann doch auf einige Leute. Ein bunter, lauter, sympatischer Haufen.

Zu essen gab es reichlich. Neben dem obligatorischen Turkey gab es Kartoffelbrei, Bohnen, eine Form von Bratkartoffeln, gelierter Cranberrysaft, Stuffing (erinnert mich immer an zerbröselte Semmelknödel), vier verschiedene Pies, Cookies, Haferflockenplätzchen (die hatte ich gemacht), Minced beef with cream cheese and onions und natürlich white gravy. White gravy, also weiße Bratensoße ist etwas, was ich wahrscheinlich nie wirklich mögen werde. Für mich bleibt Bratensoße einfach braun und sie schmeckt mir auch nicht so wirklich. Aber ich habe auch gehört, dass es da Welten gibt. Ich glaube das ist überall das gleiche: bei Mama schmeckts am besten und deine Mama ist nicht meine Mama 😀 Eine anderes Gericht: Pumpkin Pie. Max hat bestimmt in drei Mails geschrieben, dass wir unbedingt Pumpkin Pie probieren müssen. Andy macht Pumpkin Pie selber, ich habe seinen und anderen probiert, ich werde nicht warm damit. Ich mag keinen Zimt und Kürbis ist auch nicht so mein Ding, also eine schelchte Kombination, wenn das Land ab Herbst aus Pumpkin Spice besteht, haha!

Und was kommt nach Thanksgiving? BLACK FRIDAY! Ich habe in einigen Instagram Stories wilde Attacken auf Geschäfte um sechs Uhr morgens gesehen. Ich lag krank im Bett. Nachdem ich in Chicago in einem großen kalten Raum mit so vielen Menschen saß, war für mich am Freitag nach dem aufhängen der Weihnachtsdeko schluss. Aber ich wäre nicht ich, wenn ich nicht Samstag mit Lydia losgezogen wäre und dann doch noch was von den Black Friday schnäppchen mitgenommen hätte! 🙂

Leider habe ich keine einziges Foto von Thanksgiving gemacht. Wie mir das passieren konnte weiß ich auch nicht so wirklich… Normalerweise versuche ich wirklich verschiedenste Sachen einfach mit einem kurzen Video oder einem Foto festzuhalten, aber an dem Abend habe ich einfach nichts dergleichen gemacht.

Diesmal also ohne Fotos.

Bis dahin,

Eure Hannah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.