#CaroDieAchte Elternbesuch im Oktober

5. Dezember 2019 0 Von caroabroad

Hallo zusammen,
Ja, mich gibt es auch noch… allerdings hatte ich in dem letzten Monat eine Menge zu tun und habe folglich nie die Ruhe gefunden, meinen Blog weiter zu führen. But let’s start from the beginning:

11. Oktober: Am 11.10. kamen meine Eltern zu Besuch! Um Dinge zu vereinfachen beschlossen wir, dass ich mit ihnen in das Hotel ziehen würde, da sie schließlich auf mein Auto angewiesen waren. Logistisch war es eine gute Entscheidung, allerdings war die unvermeidbar intensive Nähe nach einer langen Distanz letztendlich sehr anstrengend.

12. Oktober: Am ersten Tag nach der Anreise meiner Eltern beschlossen wir einen kleinen Shopping Trip zu machen und uns anschließend ein Footballspiel meiner Universität anzuschauen. Besonders meine Mutter konnte sich für das Spiel und die Stimmung begeistern. Da es im Oktober in Georgia noch an die 30 Grad waren, war es auch schön war! Das wahrscheinlich lustigste Erlebnis im Stadion war ein andere Student, den ich nicht kannte, welcher mich anhaute und fragte „What’s dad in German?“. Als ich ihm die Antwort „Papa“ gab, haute her meinen Vater an und sagte folgendes „Hey Papa, y’all wanna do something? We could do some cool stuff or some rednecky stuff!“.

13. Oktober: Den Sonntag gingen wir ziemlich ruhig angehen. Ich führte meine Eltern in eine Baptist Church. Beeindruckt von der schönen Musik und der tollen technischen Ausstattung und doch etwas geschockt von der sehr intoleranten Predigt verließen wir die Kirche und begaben uns zu einem kleinen Lunch bei meiner Host Familie.

14. Oktober: Montags ging mein College wieder los und ich schleppte meine Eltern zu all‘ meinen Kursen. Wieder ein Highlight passierte in meinem Tennis Kurs. Da mein Coach von meinen Erzählungen wusste, dass mein Vater seit Jahrzehnten Tennis spielt und wir eine ungerade Anzahl von Studenten waren forderte er meinen Vater kurzerhand mit den Worten „Hey George, I need another doubles partner! Could you help us out?“. Noch nie habe ich meinen Coach so viel Spaß haben sehen, im Doppel gegen meinen Papa schien er richtig aufzublühen…

15. Oktober: Dienstag schleppte ich meine Eltern mit zu meinem Ballet Kurs, bei welchem sie sehr herzlich empfangen wurden. Schnell fiel meinen Eltern auch auf, dass ich etwas aus der Reihe tanze. Als 1,83 m große Frau zwischen all den size 0 girls fiel ich doch schnell auf.

Es folgen einige Bilder und Eindrücke aus Savannah und Charleston: