Hallo,

letztes Wochenende war ich in San Francisco gewesen. Hier findet ihr ein paar Bilder von meiner Reise. Viel Spaß 🙂

Die Straßen in San Francisco sind ziemlich steil. Trotzdem sind wir in 3 Tagen knapp 50 km gelaufen.
Blick von der California Street in das Chinaviertel
San Francisco – Oakland Bay Bridge bei Nacht
Auf dem Weg nach Alcatraz. Die ersten Häftlinge auf der Insel mussten das Gefängnis selbst bauen.
Einer der Zellentrakte. Hier hat z.B. Al Capone seine Strafe abgesessen
Die Zellen waren nicht sonderlich groß.
Blick aus einem Fenster in Alcatraz auf die Skyline von San Francisco. Wenn der Wind günstig stand, konnten die Häftlinge Geräusche von der Stadt hören. Selbst im Gefängnis zu sitzen und gleichzeitig mitzubekommen wie sich die Welt außerhalb der Mauern weiter dreht, war für viele Insassen die grausamste Erfahrung im Gefängnis.
Blick auf die Golden Gate Bridge von Alcatraz. 15 Minuten später konnte man die Brücke nicht mehr sehen, da der Nebel sich über die Brücke gelegt hat.
Wandgemälde versteckt im Hinterhof von einem Segway-Touren-Unternehmen
Der berühmte Teil der Lombard Street mit insgesamt 8 Haarnadelkurven auf gefühlten 100 Metern. Wunderschöner Blick auf die Stadt
Die Häuser im Vordergrund werden „Painted Ladies“ genannt. Im Hintergrund die Skyline von San Francisco. Generell sieht man in SF sehr viele Häuser in dieser Bauart. Oft sehen diese sogar deutlich schöner aus als die „Painted Ladies“ hier im Bild.
LGBT-Viertel
Nach dem Abendessen sind wir zufällig an einem Park vorbeigekommen, wo ein Open-Air Kino stattgefunden hat. Leider hatten wir keine Decken zum hinsetzen dabei. Die Atmosphäre und den Ausblick haben wir trotzdem kurz genossen.
Das Capitol von San Francisco, indem der City-Council tagt. Warum das Gebäude in grün, weiß und rot bestrahlt ist haben wir nicht rausgefunden.
Volle Konzentration bei Jenga 🙂
Ferry Building an der San Francisco – Oakland Bride in der Dämmerung. Im Gebäude gibt es viele schöne kleine Restaurants und Feinkostenläden. Sonntags war dort auch ein kleiner Markt gewesen.
Die wohl berühmteste Brücke der Welt – Golde Gate Bridge
Am letzten Tag sind wir noch eine Runde Cable Car gefahren. Zwei „Schaffner“ bremsen die Waggons mit der Hand den Weg zur Uferpromenade ab. Ziemlich beeindruckend.
Hier ein Bild vom Cable Car auf der California Street.

San Francisco ist auf jeden Fall eine sehr schöne Stadt. Was man aber auch hier sagen muss ist wie viele Obdachlose Menschen dort leben. Unser Hostel hat mitten im „Obdachlosen-Hotspot“ gelegen. Ich war ehrlich gesagt jedes mal froh gewesen wenn ich sicher im Hostel angekommen bin. Obwohl die Obdachlosen einem nichts machen, ist es doch ein komisches Gefühl an ihnen vorbeizulaufen. Homeless-People sind nicht nur in Großstädten in den USA ein großes „Problem“ sondern auch in kleineren Städten wie zum Beispiel meiner aktuellen Heimatstadt Longview.

So viel zu meinen Erlebnissen in der letzten Woche,

Wünsche euch allen eine gute Zeit 🙂

Felix

Kategorien: USA

1 Kommentar

Jürgen,Sabine und Max · 25. Oktober 2019 um 12:34

Hallo Felix super schöne beeindruckende Bilder, das waren bestimmt tolle Eindrücke.

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert