Allgemein

#7 Family vacation, S.C.

Ratet mal wo ich gerade sitze 🙂 Ich schreibe diesen Blogbeitrag vom Wohnzimmer meiner Tante in Richmond, Virginia. Wie manche von euch evtl. bereits wissen, ist mein Papa in den USA geboren und ist mit 18 durch die Armee nach Deutschland gekommen und geblieben! That’s why I have family in the USA! And I love IT!!! Und diese habe ich jetzt vor meinem College-Start noch besuchen können 🙂

Die Idee

Vor zwei Wochen schrieben meine Tante und ich über Facebook und sie erzählte mir von ihrem bevorstehendem Familienurlaub in Folly Beach, South Carolina. Kurzerhand entschlossen wir, dass ich in das AirBnB wohl auch noch reinpasse und ich buchte spontan den Flug von Boston nach Charleston in South Carolina.

Der Flug

Mein Hostdad fuhr mich am Mittwoch (etwas verschlafen und zu spät :-D) zum Shuttle Bus, welcher mich zum Flughafen bringt. Der Flug lief glatt und ich kann wirklich wärmstens die Airline JetBlue empfehlen! Die haben für einen 2,5-stündigen Flug sogar Bildschirme UND KOSTENLOSES WLAN!!!! Ich war von American Airline gewohnt, dass sogar für Wasser gezahlt werden muss. Das hat mich also schon sehr fasziniert 😀

Charleston, SC

In Charleston angekommen, holten mich meine Tante, ihr Mann, meine kleinen Cousinen (Charlie,8 und Olivia,9) und mein Stiefopa vom Flughafen ab. Am ersten Abend gingen wir direkt zum Strand. Und wisst ihr was das Beste bei diesem Urlaub war: ich konnte so sein, wie ich bin! Kein Verstellen, kein gestelltes Lächeln oder auch einfach mal ein Nap zwischendurch. Und das ganz ohne sich die Gedanken zu machen „Was denken die wohl jetzt von mir?“. –> Das ist das Einzige was bei einer Hostfamily erstmal nicht so einfach ist. Man muss sich erstmal von der besten Seite zeigen. Sollte nicht so viel im Zimmer abhängen und viel Zeit mit ihnen verbringen.

Die Tage vergingen wie im Flug. Wir wechselten Location zwischen Strand und Pool und einfach chillen im AirBnB Apartment. Wir redeten über ALLES, lachten viel und spielten Kartenspiele. Ich kaufte mir Rubbellose und verlor sogar nur 4 Dollar, weil ich von 10 ausgegebenen Dollar, wieder 6 $ gewonnen habe. Am Freitag machten wir noch einen Ausflug nach Charleston und machten zusammen eine Kutschfahrt, da meine Tante (38) noch nie mit einer gefahren ist!! (Meine Kindheit bestand ungefähr aus Kutschenfahrten haha).

Richmond, VA

Samstag hatte mein Onkel Shawn Geburtstag. Er lebt in South Carolina. Wir gingen noch zusammen Frühstücken und fuhren dann ca. 8 Stunden (mit viiiiiieeelen Pipi-Pausen) zurück nach Richmond, wo meine Tante, ihr Mann und meine Cousinen in einem Haus leben.
Sonntag konnte ich endlich wieder meine Oma (67) und meine Uroma (93) in die arme schließen. Das letzte Mal konnte ich sie vor 2 Jahren sehen. Es ist immer wieder toll Zeit mit der Familie zu verbringen. Vor allem, wenn man sie nur so selten sehen kann, weil ein riesiger Ozean zu überqueren ist.

Montag (Labor Day) war Back to School Shopping für die Kids angesagt. Am Dienstag geht die Schule wieder los und dafür muss natürlich das richtige Outfit her. Meine Tante stoppte vor der Mall erstmal an einem ATM (Bankautomat) holte Cash ab und drückte jedem Geld für das Outfit in die Hand 😀 und tschüss! Ich habe noch zwei ältere Cousins, die mit shoppen waren: Isaiah (15) und Torrence (17).

Dienstag packte ich nur noch, schaute Netflix und spielte/schmuste mit den süßesten Katzen der Welt (s. o.) bis mich Crystal (meine Tante) zum Flughafen brachte und ich dann auch schon wieder Goodbye sagen musste 🙁 Ich vermisse sie jetzt schon wieder sehr sehr doll und hoffe, dass ich bald wieder einen günstigen Flug nach Richmond finde und sie so bald wieder in die Arme schließen kann.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.